Struwel


Struwel wurde Ende April 2004 von einer halbwilden Katze auf dem Gartengrunstück meiner Eltern geboren.

Nachdem die Katzenmutter unglücklicherweise kurz nach der Geburt verunglückte, haben meine Eltern die insgesamt vier Katzenkinder aufgezogen.
Struwel kam als Urlaubsgast mit einem halben Jahr zu uns und blieb.

Seine 7 Katzenleben hat er schon längst verbraucht. Er hat verschiedene Unfälle überlebt, wäre mehrfach schon fast ertrunken und war im tiefsten Winter für mehr als 3 Wochen ganz verschwunden. Halb verhungert und krank hat er jedoch den Weg nach Hause wieder gefunden und wurde aufgepäppelt.

Was ihn besonders macht, ist sein ausgesprochenes Mitteilungsbedürfnis, wofür er ein umfangreiches Vokabular nutzt. Außerdem versteht er es ausgesprochen gut, uns Menschen für seine Zwecke einzubinden.

Als in die Jahre gekommener Kater mit kaum noch Zähnen im Maul kann er es immer noch nicht lassen, sich mit Fuchs und Katz anzulegen und dabei den Kürzeren zu ziehen. Doch so langsam wird er ruhiger und schränkt seinen Aktionsradius deutlich ein.